EUHA 2018 – eine Vorausschau

Große Ereignisse werfen Ihre Schatten voraus. Vom 17. bis 19. Oktober findet die EUHA 2018,  der 63. internationale Hörakustiker Kongress in Hannover statt. Die Fachtagung mit angeschlossener Industrieausstellung ist die wichtigste Branchenveranstaltung weltweit. Für viele Akustiker ist sie eines der Highlights des Jahres. Neben interessanten Vorträgen zu neuesten Erkenntnissen stellen die Hersteller ihre Produktneueinführungen der nächsten Monate vor.

Einiges hat sich in den letzten Jahren geändert. Während die Hersteller früher bis zuletzt ihre Highlights unter Verschluss hielten, beginnt das Bewerben der neuen Systeme inzwischen häufig schon im Sommer. So haben einige Konzerne bereits ihre neuesten Geräte vorgestellt oder diese zumindest angeteasert.

Welche Highlights und Neuerungen uns im Bereich Smarte Hörgeräte erwarten und mir bisher bekannt sind, möchte ich euch im Folgenden schildern.

 

OTICON

Der dänische Hörgerätehersteller Oticon hat zuletzt sein aktuelles Premiumgeräteportfolio OPN um fünf “Im Ohr Geräte” Bauformen erweitert. So ist es zwei Jahre nach Einführung der ersten OPN Geräte möglich, die Technologie auch komplett im Ohr sitzend zu nutzen. Sind die anatomischen Voraussetzungen gegeben, verfügen die Geräte ab der Baugröße “Kanal” über eine integrierte BT 2.4GHz Antenne. Es ist zum ersten Mal möglich “Im Ohr Hörgeräte” per Bluetooth mit einem Smartphone zu koppeln.

img_20180907_1053097145830219500007926.jpg
Oticon hat zur EUHA einige Neuheiten zu bieten

OPN basiert auf der herstellereigenen Chipplattform VELOX. Diese wird um zwei weitere Geräte Familien im Mittelklasse-Segment erweitert. Mit Siya 1 und Siya 2 bringt Oticon jeweils drei „Hinter dem Ohr“ und fünf „im Ohr“ Bauformen unterhalb der OPN Serie. Diese Geräte sind audiologisch einfacher als OPN, bieten aber die gleichen Vorteile der Hardware. So sind in beiden Geräteserien alle HdOs und die drei größeren IdOs per Bluetooth mit Smartphones koppelbar.

Bereits auf der Consumer Electronic Show, Anfang dieses Jahres in Las Vegas, stellte Oticon den Fitness Tracker für die Ohren hearing fitness vor (hoer-gadgets.de berichtete).

Dieser hat es nun in die Oticon On App geschafft, und ist in Zukunft für alle Bluetooth fähigen Oticon Geräte verfügbar.

 

RESOUND

GN Resound, (gemeinsam mit Jabra) zum Konzern GN Hearing gehörend, präsentiert seine Technik Neuerungen inzwischen seit einigen Jahren auf der IFA. Die Elektronik Messe findet jährlich, Ende August in Berlin stattfindet. So ist zur Euha bereits bekannt, womit bei Resound zu rechnen ist. Und das ist in diesem Jahr einiges!

Das Bluetooth Hörgerät LinX geht in die vierte Generation. Mit LinX Quattro (™) geht Resound den Weg von audiologischer Weiterentwicklung und Vorreiterschaft im Smart Hörgeräte Segment konsequent weiter.

Resound verspricht das natürlichste Hören, welches sie jemals geboten haben. Technische Verbesserungen wie die Erweiterung der Frequenzbreite (bis 9500Hz) und die Erweiterung der Eingangsdynamik (116dB) sind hier nur einige Punkte.

Auch am Streaming-Klang wurde ordentlich gefeilt. Dieser soll deutlich voller und Detailreicher rüber kommen.

ReSound LiNX Quattro hearing aids and charging case
Resound LinX Quattro (TM) (Bildquelle Resound Deutschland)

GN Resound war 2014 der erste Hörgerätehersteller, der volle iPhone Konnektivität mit seinen Hörgeräten bot. Jetzt, vier Jahre später ist es ebenfalls Resound, die als erster Hersteller volle Android Konnektivität versprechen. Bereits in einer der nächsten Versionen der Smartphone-Software wird es möglich, mit LinX Quattro (™) Audiosignale von Android Phones zu empfangen. Dies gaben Google und Resound im August bekannt.

 

Das LinX Quattro wird zudem das erste Resound Gerät mit Lithium Ionen Akkutechnik. Resound verspricht nicht weniger, als den besten, leistungsfähigsten Akku am Markt. 30 Stunden Laufzeit sind laut Hersteller mit einer Ladung möglich. Selbst bei 50 Prozent Straemingszeit hält der Akku noch 24 Stunden.

ReSound.Apollo.Charger.Open.Front.Logo.Luxor.Grey
ReSound Ladecase  (Bildquelle Resound Deutschland)

Die Ladeschale verfügt über eine integrierte Powerbank. Erst nach vier vollen Aufladungen muss das System wieder an die Steckdose.

Resound bringt das neue LinX Quattro zunächst in den Technikstufen 7 und 9 und ist bereit seit 01. September verfügbar.

 

 

PHONAK

Aus dem Hause Phonak ist mir bisher nicht viel Neues bekannt. Der Schweizer Hörgerätehersteller hat bisher “nur” eine Neuauflage des Im Ohr Hörgerätes Virto B titanium vorgestellt. Die Weiterentwicklung des 2017 erschienen Titan Hörgerätes bringt vor allem Größenvorteile. So ist es bei noch mehr Ohren möglich, die Geräte zu platzieren.

Im Smart Hörgeräte Segment ist mir bei Phonak bisher nichts Neues bekannt. Das kann zwei Gründe haben. Entweder es kommt Nichts …oder etwas Großes!

Nach der Euha wissen wir mehr.

 

SIGNIA

Im letzten Jahr stellte Signia die ersten Geräte der neuesten Plattform NX vor. Diese haben sich gut etabliert und wurden vor einigen Monaten um weitere Bauformen ergänzt. Inzwischen sind NX Geräte, in allen Bauformen in den Technikstufen 3, 5 und 7 erhältlich.

img_20180308_104353544305484219963281.jpg
Pure NX (re) und Pure charge & Go NX im Größenvergleich

Nachdem Signia im Frühling mit Pure Charge & Go das erste Hörgerät mit Lithium Ionen Akkutechnik und Bluetooth LE Antenne vorgestellte, kommen sie zur Euha 2018 mit einem weiteren Akku Gerät.

 

Signia Styletto ist das erste Hörsystem mit Lithium Ionen Akku in zylindrischer Form. Dieser ermöglicht eine deutlich schlankere Bauform des Gehäuses. In seiner edlen, an Smartphones angelegten Anmutung, soll es neue Zielgruppen erschließen. Styletto ist ab Ende Oktober in den Technikstufen 3NX, 5NX und 7NX lieferbar.

Styletto_snow-white-rose-gold-brush_chargerclosed
Styletto NX mit Ladecase (Bildquelle: Signia-Pro.ch)

Leider verfügt Styletto nicht über die 2.4 GHz Technologie. So ist die Anbindung an Smartphones momentan nur über Ton-gesteuerte Apps möglich.

Ungewöhnlich erscheint mir die Entscheidung Signias, das Styletto mit fest verbauten Hörern in einer begrenzten Anzahl an Längen anzubieten.

Einen echten Vorteil sehe ich hingegen in dem Ladecase. Durch einen integrierten Akku ist es möglich, die Geräte ohne Steckdose bis zu drei mal aufzuladen. Hier bleibt abzuwarten, inwieweit individuelle Otoplastiken Platz in dem Ladeetui finden.

 

STARKEY

Was bei Starkey kommt, ist für mich schwer vorauszusagen. Nur soviel. Starkey ist oft für eine Überraschung gut. Und gerade im Smart-Hörgeräte Bereich immer wieder vorne mit dabei.

In diesem Zusammenhang habe ich einige Gerüchte zu Hörgeräten mit künstlicher Intelligenz gehört. Starkey hat mit Achin Bhowmik einen neuen Chef-Produktentwickler, der viel Erfahrungen im Silicon Valley sammeln konnte und sich bestens auf diesem Gebiet auskennt.

Ein Gerät mit dem Namen Livio AI wird in diesem Zusammenhang genannt.

Das neue Gerät ist wohl frühestens im März 2019 in Europa verfügbar. Wird die Branche auf der kommenden Euha bereits darauf vorbereitet?

 

WIDEX

Noch sehr wenig hat die Firma Widex über Neuerungen verlauten lassen. Eigentlich kein Wunder. Hat Widex seine neue Evoke Plattform bereits im Juni in allen Bauformen und vier Technikstufen präsentiert. Diese etabliert sich gut im Markt.

img_20180131_123834740189553028735430.jpg

Widex wird den Kongress wohl in erster Linie dazu nutzen, die Geräte einer noch breiteren Öffentlichkeit nahe zu bringen.

Vielleicht ist aber an der einen oder anderen Stelle mit einer Überraschung zu rechnen.

Zuletzt gab es Gerüchte, das Widex im Zubehörbereich etwas Neues zu bieten hat. Und auch im Segment “alternative Stromversorgung” wird seit einiger Zeit über “bahnbrechendes” gemunkelt.

Ich bin auf jeden Fall echt gespannt und werde darüber berichten, sobald es hier Neuigkeiten gibt.